Aktuelles

Hier erhalten Sie Einblicke in unsere aktuelle Projekt- und Vereinsarbeit. Bei Workshops und Events stärken wir unseren Teamzusammenhalt, schulen unsere Fähigkeiten und wenden das Gelernte in spannenden Projekten an.

← zurück zu allen Beiträgen INTEGRAinsights: Trainee Sebastian Tretter im Interview Seit Mitte März durchlaufen unsere aktuellen Trainees viele Stationen Mehr erfahren
In diesem Artikel erfährst Du, warum Gin- und Weinverkostungen deine Karriere ankurbeln können. Mehr erfahren
Top Consultant und Musiker? INTEGRA Alumnus Tom berichtet, wie er seine beiden Leidenschaften vereint Mehr erfahren

Unsere INTEGRAnerin - Sophie Stroh

Warum hast Du Dich damals für INTEGRA entschieden bzw. wie bist Du zu INTEGRA gekommen?

„Ich hatte damals schon vor Beginn meines Studiums an der Uni Mannheim von unterschiedlichen studentischen Unternehmensberatungen gehört und fand es super cool, dass man schon während des Studiums an externen Beratungsprojekten arbeiten kann. Außerdem wollte ich unbedingt in eine studentische Initiative, um noch mehr Leute aus anderen Studiengängen kennenzulernen. Beim Kick-Off und späterem Get-Together ist mir dann bewusst geworden, dass es bei INTEGRA nicht nur um den professionellen Austausch auf Projekten geht, sondern auch viel um Spaß und ein persönliches Miteinander.“

Erzähle uns kurz von Deinem spannendsten internen oder externen Projekt (ggf. ohne Kundennennung).

„Mein spannendstes Projekt war tatsächlich mein allererstes Projekt bei INTEGRA, ein Pro-Bono Projekt. Dort haben wir für ein Startup aus der Medizinbranche einen Businessplan erstellt. Da es mein erstes Projekt war, war die Lernkurve auch entsprechend hoch und durch mein sehr dynamisches und hilfsbereites Projektteam und sehr engen Kundenkontakt konnten wir am Ende das Projekt erfolgreich umsetzen.“

Was bedeutet INTEGRA für Dich?

„INTEGRA bedeutet für mich ganz klar Teamspirit. Gegenseitige Unterstützung ist bei uns das oberste Ziel und führt dazu, dass wir sowohl auf externen Projekten als auch besonders bei internen Aufgaben und Ideen unser jeweiliges Wissen austauschen und gegenseitig das Beste aus uns rausholen. Das macht nicht nur unsere Arbeit als studentische Berater:innen aus, sondern stärkt auch unseren persönlichen Zusammenhalt im Verein!“

mehr anzeigen

Welches war bisher Dein größtes Learning bei INTEGRA?

„Ich glaube mein größtes Learning, welches ich durch meine Zeit bei INTEGRA hatte, ist, wie ich mit neuen Situationen umgehe, die mich am Anfang sehr heraufordern. Durch die Menschen, mit denen ich im Verein zusammengearbeitet habe, habe ich gemerkt, dass es etwas Gutes ist, nach Unterstützung zu fragen, wenn man einmal nicht weiterkommt. Das hat es für mich deutlich einfacher gemacht, mich neuen Herausforderungen anzunehmen.“

Welches war bisher Dein schönstes Erlebnis bei INTEGRA?

Mein persönliches Highlight bei INTEGRA ist meistens das Running Dinner. Dabei lernt man viele INTEGRAner:innen noch persönlicher kennen und man wird kulinarisch immer top versorgt!“

weniger anzeigen

Unser Engagement in Bezug auf das Coronavirus

Das Coronavirus hält uns alle in Atem. Es trifft unsere Gesellschaft ins Mark und schränkt den Alltag der Bürger:innen zunehmend ein. Vor allem für gefährdete Gruppen wie Senioren und Personen mit Vorerkrankungen sind alltägliche Aufgaben mit einem Ansteckungsrisiko verbunden. Daher ist nun Solidarität gefragt!
Wir als studentische Unternehmensberatung sind verbunden, mit allen die es in diesen schwierigen Zeiten stärker trifft und unter der Situation zu leiden haben. Wir fühlen uns verpflichtet, Risikogruppen zu schützen und unsere Hilfe anzubieten. Aus diesem Grund unterstützt INTEGRA die Nachbarschaftsinitiative Quarantänehelden. Zum einen bei der Entwicklung ihrer Plattform durch Support unserer Entwickler:innen und zum anderen durch das Anbieten von Hilfe unserer Mitglieder:innen.
Darüber hinaus kooperieren wir mit dem Gründerverbund „Startup Mannheim“ die aktuell tatkräftig Anliegen und Hilfeanträge regionaler Start-Ups sammeln, um das Gründertum zu unterstützen.

Lasst uns einander unter die Arme greifen. Wir möchten Mut schenken und Zuversicht geben. Gemeinsam sind wir nicht allein.

Projekte

Pro Bono Projekte

Events

Unser Team

Vorstand

Jan von Hören

Jan von Hören

Vorstand Kooperationen

  • Vertretung des Vereins nach innen und außen
  • Pflege der Netzwerke
Ken Engesser

Ken Engesser

Vorstand Projekte

  • Projektbetreuung vom Akquisegespräch bis zum Projektabschluss
  • Pflege von Kundenbeziehungen
Emily Junker
Vorstand Finanzen und Recht

finanzen@integra-ev.de

+49 176 47820428

Emily Junker

Vorstand Finanzen & Recht

  • Operative Finanzen
  • Erstellung der Finanzplanung
  • Klärung rechtlicher Fragestellungen

Ressortleitungen

Dominik Fink
Ressortleitung Akquise

ressortleitung-aq@integra-ev.de

Dominik Fink

Ressortleitung Akquise

  • Gewinnung von Neukunden
  • Pflege von Netzwerken und Beziehungen zu Bestandskunden
Tim Gutberlet

Tim Gutberlet

Ressortleitung IT

  • Instandhaltung und Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur
  • IT-Strategie für den Verein
  • Wissensgenerierung zu IT-Themen
Prabhjot Singh Sandhu

Prabhjot Singh Sandhu

Ressortleitung PR & Marketing

  • Gestaltung des Außenauftritts von INTEGRA
  • Verfassen von Artikeln für Newsletter und Zeitungen
  • Hochschulmarketing
Libor Hillers

Libor Hillers

Ressortleitung HR

  • Durchführung des Recruitings
  • Aus- und Weiterbildung von Trainees und Mitgliedern
  • Gestaltung des Vereinslebens
  • Pflege der Beziehungen zu Alumni
Niclas Behr
Ressortleitung QM/WM

ressortleitung-qm@integra-ev.de

Niclas Behr

Ressortleitung QM/WM

  • Wahrung der Qualitätsstandards von INTEGRA
  • ISO Zertifizierung
  • Wissensdokumentation

Geschichte

2020

INTEGRA goes digital

30 Jahre INTEGRA e.V. – mit vielen Ideen und einer neuen Website starten wir hochmotiviert in unser Jubiläumsjahr. Neben unserer Website konnten wir mit dem neu-designten INTEGRAnet 3.0 den Zugang zu unseren IT-Tools wie dem Projekttool, der webbasierten Software zum Projektcontrolling und dem INTEGRAwiki sowie vielen neuen Tools ermöglichen. Mit 399 ausgeschriebenen Beratertagen und 100 aktiven Mitgliedern beenden wir dieses außergewöhnliche Jahr und freuen uns auf ein erfolgreiches 2021.

2014

INTEGRA goes ISO

Am 6. Juni ist es endlich soweit: INTEGRA erhält vom TÜV SÜD das Zertifikat gemäß DIN EN ISO 9001:2008. Damit kommt ein monatelanges zeit- und arbeitsintensives Projekt zum Ende und der Verein darf sich fortan mit dem renommierten Qualitätssiegel schmücken.

2013

INTEGRA schafft ein neues Ausbildungsmodell: MCEI-Kooperationsprojekte

In diesem Jahr schließt INTEGRA mit außerordentlichem Erfolg die ersten vier Kooperationsprojekte in Zusammenarbeit mit unserem Schirmherrn Prof. Dr. Woywode und dem Mannheim Center for Entrepreneurship and Innovation (MCEI) ab. Anwärter und erfahrene INTEGRAner unterstützen junge Start-ups aus Mannheim und Umgebung in ehrenamtlichen Projekten. Die Ergebnisse beweisen: Ein Erfolgsmodell und in Zukunft fester Bestandteil unserer Mitgliederausbildung.
2010

Ein rekordverdächtiges Jahr

INTEGRA feiert sein zwanzigjähriges Jubiläum. Premiere im Vorstand: Zum ersten Mal wird der Verein von einer rein weiblichen Spitze geführt. Ende des Jahres wird das bisher größte INTEGRAprojekt mit 120 Beratertagen abgeschlossen.

2009

INTEGRAnet 2.0

Mit dem INTEGRAnet 2.0 integriert der Verein den Zugang zu seinen IT-Tools wie INTEGRAprojects, einer selbst entwickelten und deutschlandweit einzigartigen, webbasierten Software zum Projektcontrolling und zur Projektdokumentation, dem INTEGRAwiki und dem Projektstatus-Tool.

2007

INTEGRAtion

Der Bologna Prozess hat auch Auswirkungen auf INTEGRA. Mit dem Konzept INTEGRAtion wird ein Leitfaden geschaffen, der den Verein auf die Strukturveränderung einstellt. INTEGRA beginnt die Zusammenarbeit mit der Metropolregion Rhein-Neckar.
2006

Neue Räume, neue Kompetenzen

Eine neue INTEGRAhomepage geht online und gibt umfassend Einblick in die Leistungen, Referenzen und Struktur des Vereins. INTEGRA bekommt sein eigenes Büro in L15, 14 am Willy-Brandt-Platz. Außerdem werden neue Competence Centres (CCs) zu den Themen Marketing, Logistik und Controlling/Finanzen gegründet.

2003

Netzwerk

INTEGRA präsentiert sich mit einem neuen, modernen Logo. Außerdem wird die Prime Alliance gegründet, eine strategische Allianz zwischen den studentischen Beratungen aus Karlsruhe (delta e.V.), Stuttgart (Junior Business Team e.V.) und Mannheim (INTEGRA e.V.).

2002

Neues INTEGRAnet

Das Jahr startet mit einem Messestand auf der DMS Expo. Außerdem geht ein neues Intranet aka INTEGRAnet online mit ausführlichen Profilen der studentischen Berater, Statistiken, Tools und gesammeltem Wissen.

2001

Erweiterte Kompetenzen

Neben den Vorständen und Ressorts wird ein weiteres Organ geschaffen: Das Competence Center. Zu bestimmten Themen werden hier neueste Erkenntnisse und Methodiken gesammelt. Das erste CC befasste sich mit dem Thema Business Plan.

2000

Das erste Jahrzehnt

Das erste runde Jubiläum wird gefeiert! Gemeinsam mit Alumni, aktiven studentischen Beratern und Partnern werden die nächsten 10 Jahre INTEGRA eingeläutet.

1999

Förderkreis

Auch nach der aktiven INTEGRAzeit soll der Verein präsent sein. Dafür wird der Förderkreis gegründet. Alumni bekommen hier eine Plattform zum Austausch und werden regelmäßig zu Events eingeladen.

1997

Erstes Symposium

In diesem Jahr wurde das erste Symposium an der Universität Mannheim von INTEGRA durchgeführt mit Beteiligung von BASF und Gruner & Jahr. Studenten der Universität Mannheim können hier bei Vorträgen und Workshops Kontakte knüpfen und Fähigkeiten ausbauen.

1996

Das Jahr der Netzwerke

Vier Jahre nach Gründung des Bundesverbands Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen wird auch INTEGRA e.V. Mitglied im BDSU und dem übergeordneten europäischen Dachverband Jade.

1994

Eingetragener Verein

Vier Jahre nach der Gründung fällt die Entscheidung, INTEGRA in einen Verein umzuwandeln. Bis heute heißt er: INTEGRA e.V.

1990

Gründung

Gründung von INTEGRA in Form einer GbR durch Hans-Joachim Becker und Matthias Junkes mit der Idee Unternehmen mit frischen und kreativen Ideen nachhaltig zu unterstützen.