12 Monate INTEGRA- Ein Jahr voller Herausforderungen und Erfolgen

Veröffentlicht von Lisa Krohmer am

12 Monate INTEGRA- Ein Jahr voller Herausforderungen und Erfolgen

„Zwölf spannende, ereignisreiche und gleichzeitig nervenaufreibende Monate finden ihren Abschluss. Samuel Spika, Tilo Schütz und ich können von Glück sprechen, INTEGRA ein Jahr lang an dessen Spitze als Vorstand geführt zu haben. Wir wurden mit der Aufgabe betraut eine der größten studentischen Unternehmensberatungen Europas durch die Corona-Krise zu leiten mit dem klaren Fokus auf der Weiterbildung der Mitglieder, Umsetzung vielseitiger Projekte und Gewährleistung der finanziellen Sicherheit von INTEGRA. Neben unvergleichlichen Erfahrungen in die Unternehmensführung und dem Management von 110 INTEGRAner:innen bleiben mir vor allem viele Freunde fürs Leben.“ Mit diesen schönen Worten verabschiedet Julius Ahr, ehemaliger Vorstand Kooperationen, das vergangene Geschäftsjahr.

Auch in diesem Jahr konnten wir uns über viele neue Mitglieder der INTEGRAfamily freuen. Knapp 40 Trainees wurden aufgenommen, ausgebildet und natürlich in den Vereinsalltag integriert. Leider musste in diesem Jahr wieder Vieles online stattfinden, was uns allerdings nicht davon abhielt tolle Erfahrungen in digitalen MoSis, auf dem StraWo, beim Running Dinner und natürlich im Rahmen der vielen Workshops zu sammeln. Bei unseren Stammtischen überraschte uns das Resort Human Resources stets, mit tollen Challenges und Spielen, so dass bei der digitalen Version keine Langeweile aufkommen konnte.

Nicht nur vereinsintern, sondern auch extern hat sich viel getan. Wir blicken auch in diesem Geschäftsjahr auf einige erfolgreich abgeschlossene Projekte zurück. Darunter waren ein Projekt in der Hotelbranche für L8-Street, die Unterstützung des Mannheimer Startups Laptop-Lockware, oder konkrete Handlungsempfehlungen für die Marketingstrategie von Future Next. Dies sind nur Beispiele für die vielen von INTEGRA e. V. erfolgreich durchgeführten Projekte. Ein großes Lob an unsere vielen Berater:innen, welche mit frischen Ideen, viel Engagement und Professionalität auch im letzten Jahr wieder überzeugen konnten.

„Besonderer Dank gilt unseren Kooperationspartnern, unseren Kunden und dem Förderkreis bestehend aus über 500 INTEGRA-Alumni. Euer Interesse, Vertrauen und Partnerschaftlichkeit suchen ihresgleichen. Wir können alle derzeitigen und zukünftigen Studierenden der Uni Mannheim nur ermutigen, Verantwortung in ihrer Initiative zu übernehmen. Egal, ob Q, AKB, thinc! oder eben (bestenfalls😊) INTEGRA. Die Initiativenlandschaft stellt den USP der Universität Mannheim dar. Wir sind froh, einen hochkompetenten, sympathischen neuen Vorstand um Jan von Hören, Ken Engesser und Emily Junker gefunden zu haben und werden ihren Weg im Geschäftsjahr 2021/22 gespannt ab dem 1. August verfolgen“, freut sich der scheidende Vorstand.

Ein großes Dankeschön an Alle, die zu diesem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr beigetragen haben. Genießt noch die letzten Tage in Freiheit, eure Zeit im Praktikum oder auch im Ausland, wir hoffen euch dann in aller Frische und motiviert im nächsten Semester anzutreffen.

Kategorien: Uncategorized

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.